Europäische Sicherheitsagentur ENISA: Klimawandel verursacht mehr Netzausfälle

Extremwetterlagen verursachten 2017 fast ein Fünftel der Netzausfälle in Europa, heißt es im ENISA-Jahresbericht über Ausfälle in der Telekommunikationsbranche. Unüblich ist der hohe Anteil von 17,2 Prozent, den Naturphänomene im vergangenen Jahr an den Netzwerkausfällen hatten. Zu diesen Phänomenen zählen starke Schneefälle, Eis, Sturm, Überflutungen und nicht zu kontrollierende Waldbrände. In den drei Jahren zuvor hatten diese nur 5 Prozent der Ausfälle verursacht. Die ENISA erkennt in den Zahlen einen Aufwärtstrend und warnt: „Netzbetreiber in der Europäischen Union werden sich mit Naturphänomenen weiterhin befassen müssen, da Extremwetterlagen aufgrund des Klimawandels häufiger werden.“

Zum Artikel bei heise online…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.