Mehr als 90 koreanische Patienten sind nach überstandener Coronavirus-Infektion erneut positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Wie kann das sein? Und ist es schlimm?

Schon im Februar hatten Ärzte im chinesischen Wuhan etwas beschrieben, das Virologen nicht erwartet hatten. Es ging um vier Ärztinnen und Ärzte, die die Lungenkrankheit COVID-19 durchgemacht hatten. Sie fühlten sich gesund, ihre CT-Bilder zeigten keine Zeichen einer Lungenentzündung mehr und in zwei Abstrichen aus Rachen oder Nase waren keine Viren mehr enthalten. Wenige Tage später aber fanden sich doch wieder Viren in den Proben. Wie konnte das sein? Hatten sie sich erneut angesteckt? Hatte das Virus in ihrem Körper geschlummert, um erneut auszubrechen, als das Immunsystem etwas herunterfuhr? Oder handelte es sich um Einzelfälle, die man nicht allzu ernst nehmen muss?

Eine Analyse von Jakob Simmank auf ZEIT ONLINE…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: