Endlich eine Powerbank mit Lightning-Eingang!

Belkins Boost-Charge-Powerbank lässt sich mittels Apples Lightning-Anschluss mit Strom versorgen. Somit sind die üblichen USB-A-nach-Lightning-Strippen von Apple verwendbar. Das Gerät wurde von Apple mit „Made for iPhone“ zertifiziert. Die Akkukapazität der Boost-Charge-Powerbank liegt bei 10.000 mAh. Dies sollte ausreichen, um auch ein iPhone X mehrfach aufzuladen – oder ein iPad mit 10 Zoll zumindest einmal.

Mehr bei Mac & i…

Reisen mit dem iPhone

15 Tipps, die (nicht nur) Urlaub und Dienstreisen erleichtern. Die meisten Besitzer unterschätzen ihr iPhone – und glauben, alles zu wissen, um unterwegs besser zurechtzukommen. Doch wie so oft bei Apple verbergen sich in Einstellungen, Optionen und Apps wertvolle Möglichkeiten. So wird das iPhone zum perfekten Reiseassistenten.

Weiterlesen bei Mac & i (Paywall)…

Greenpeace-Ranking: Diese IT-Hersteller sind besonders umweltfreundlich

In seinem Branchenranking zu grüner Elektronik vergibt Greenpeace Wertungen für die Einhaltung von Umweltstandards sowie zur Reparierbarkeit von Smartphones, Tablets und Notebooks. Platz 2 geht an Apple. Weit abgeschlagen findet sich der südkoreanische Hersteller Samsung. Auch beim Recycling handelt sich Samsung die Kritik der Umweltschützer ein. Erst auf Druck von Greenpeace seien 4,3 Millionen zurückgerufene Note-7-Smartphones wiederverwertet worden.

Weiterlesen bei heise online…

Apple startet Verkauf von 4K-Filmen

Passend zum Vorbestellstart für das AppleTV 4K hat Apple damit begonnen, erste Filme in 4K-Auflösung in den iTunes Movie Store einzustellen. An den Tarifen scheint sich nichts zu verändern – diese entsprechen zunächst der Preisgestaltung von HD-Filmen, die je nach Neuheit und/oder Angebotslage variieren kann. 4K-Filme dürften sich künftig auch mieten lassen, was sich vor allem dann lohnt, wenn der gewünschte Streifen als Kauffilm wirklich teuer ist.
 
Weiterlesen bei Mac & i…

Apple lehnt Forderung der Werbebranche ab

iOS 11 und mac OS High Sierra sind noch nicht in den finalen Versionen zum Download erhältlich, da liefert sich die Werbebranche bereits einen erbitterten Streit mit Apple um eine neue Funktion des eingebauten Web-Browsers: „Intelligent Tracking Prevention“ von Safari 11 schränkt das Protokollieren des Surfverhaltens von Nutzern bei eingeschalteten Cookies stark ein. Doch Apple bleibt hart: „Die Privatsphäre der Nutzer geht vor.“ Sehr gut, Apple!

Weiterlesen bei Mac & i…