WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt

IEEE 802.11ac ist für viele Nutzer verwirrend. Deshalb bennennt die Wi-Fi-Alliance die WLAN-Standards um. 802.11ac wird Wi-Fi 5 heißen, das kommende ax wird zu Wi-Fi 6. Den verwendeten WLAN-Standard sollen Nutzer durch Logos schon beim Verbinden mit dem Netzwerk erkennen.

Abseits der Namensgebung ändert sich dabei nichts. Der kommende Wi-Fi-6-Standard wird eine maximale theoretische Datenrate von 11 GBit/s erreichen. Funktionen wie OFDMA sollen die Frequenzsprektren besser ausnutzen, was zu durchschnittlich besseren Datenraten und zu einer stabileren Verbindung mehrerer gleichzeitig verbundener Clients führen soll.

Zum Artikel auf golem.de…

iOS 12 ist da!

iOS 12 steht zum Download bereit. Die neueste Version von Apples Betriebssystem für iPhone und iPad kann inzwischen geladen werden. Begleitend werden auch Updates für die Apple Watch, Apple TV und den HomePod verfügbar.

Mehr bei iPhone-ticker.de…

Geheimdienste fordern Hintertür

Der meistignorierte Skandal der Woche: Die Geheimdienste der sogenannten Five-Eyes-Allianz möchten die Tech-Branche zwingen, jegliche digitale Kommunikation für sie zu öffnen. Offenbar hat die Nicht-Reaktion auf die Snowden-Enthüllungen die Dienste noch unverfrorener gemacht. Anders ist die wohl meistignorierte wichtige Nachricht der zurückliegenden Woche nicht zu erklären. In einer öffentlichen Stellungnahme drohen die Geheimdienste der Five Eyes unverhohlen allen „Anbietern von Informations- und Kommunikationstechnologie“: Wenn sie für die Behörden der fünf Staaten der Spionageallianz keine Hintertüren in alle Verschlüsselungssysteme einbauen, werde man mit „technischen Mitteln, Strafverfolgung, gesetzlichen und anderen Maßnahmen“ dafür sorgen.

Skurrilerweise ist dabei immer wieder von „rechtmäßig erlangten Daten“ (lawfully obtained data) die Rede. Wenn man eines mit Sicherheit sagen kann, dann dies: Den Five-Eyes-Geheimdiensten sind Recht und Gesetz gleichgültig – jedenfalls die Rechte und Gesetze aller anderen.

Es gibt keine Rechtsgrundlage, derzufolge die NSA oder das britische GCHQ Zugriff auf die private Kommunikation beispielsweise aller deutschen Staatsbürger bekommen sollte. Selbstverständlich ohne jeden Gerichtsbeschluss, von welchem Gericht auch? Ganze elf Mal kommt der Begriff „lawful“ in dem Drohbrief an Facebook, Apple und Co. vor. Es gibt unter den Sicherheitsbehörden der Spionageallianz offenbar keine Schamgrenze.

Zum Artikel auf SPIEGEL ONLINE…

Mobiles Bezahlen: Bis Jahresende soll Apple Pay endlich auch in Deutschland funktionieren

Vier Jahre nach dem Start in den Vereinigten Staaten sollen Kunden auch in Deutschland per Apple Pay bezahlen können. Das kündigte Konzernchef Tim Cook in einer Konferenz zur Vorlage der aktuellen Quartalszahlen an. Welche Banken oder Kreditkartenunternehmen teilnehmen, ist bislang unklar.

Apple Pay ist eine mobile Bezahlmethode, bei der ein iPhone oder eine Apple Watch die EC- oder Kreditkarte ersetzt. Zum Zahlen hält man einfach die Geräte im Geschäft an das Terminal. Die Kassentechnik muss dafür kontaktloses Bezahlen per NFC-Funk unterstützen – ein großer Teil der Terminals in Deutschland wurde bereits entsprechend umgerüstet. Außerdem kann man mit Apple Pay auch bei Onlinekäufen sowie in Apps bezahlen.

Zum kompletten Artikel bei ZEIT ONLINE…

Endlich eine Powerbank mit Lightning-Eingang!

Belkins Boost-Charge-Powerbank lässt sich mittels Apples Lightning-Anschluss mit Strom versorgen. Somit sind die üblichen USB-A-nach-Lightning-Strippen von Apple verwendbar. Das Gerät wurde von Apple mit „Made for iPhone“ zertifiziert. Die Akkukapazität der Boost-Charge-Powerbank liegt bei 10.000 mAh. Dies sollte ausreichen, um auch ein iPhone X mehrfach aufzuladen – oder ein iPad mit 10 Zoll zumindest einmal.

Mehr bei Mac & i…

Reisen mit dem iPhone

15 Tipps, die (nicht nur) Urlaub und Dienstreisen erleichtern. Die meisten Besitzer unterschätzen ihr iPhone – und glauben, alles zu wissen, um unterwegs besser zurechtzukommen. Doch wie so oft bei Apple verbergen sich in Einstellungen, Optionen und Apps wertvolle Möglichkeiten. So wird das iPhone zum perfekten Reiseassistenten.

Weiterlesen bei Mac & i (Paywall)…

Greenpeace-Ranking: Diese IT-Hersteller sind besonders umweltfreundlich

In seinem Branchenranking zu grüner Elektronik vergibt Greenpeace Wertungen für die Einhaltung von Umweltstandards sowie zur Reparierbarkeit von Smartphones, Tablets und Notebooks. Platz 2 geht an Apple. Weit abgeschlagen findet sich der südkoreanische Hersteller Samsung. Auch beim Recycling handelt sich Samsung die Kritik der Umweltschützer ein. Erst auf Druck von Greenpeace seien 4,3 Millionen zurückgerufene Note-7-Smartphones wiederverwertet worden.

Weiterlesen bei heise online…

Apple startet Verkauf von 4K-Filmen

Passend zum Vorbestellstart für das AppleTV 4K hat Apple damit begonnen, erste Filme in 4K-Auflösung in den iTunes Movie Store einzustellen. An den Tarifen scheint sich nichts zu verändern – diese entsprechen zunächst der Preisgestaltung von HD-Filmen, die je nach Neuheit und/oder Angebotslage variieren kann. 4K-Filme dürften sich künftig auch mieten lassen, was sich vor allem dann lohnt, wenn der gewünschte Streifen als Kauffilm wirklich teuer ist.
 
Weiterlesen bei Mac & i…

Apple lehnt Forderung der Werbebranche ab

iOS 11 und mac OS High Sierra sind noch nicht in den finalen Versionen zum Download erhältlich, da liefert sich die Werbebranche bereits einen erbitterten Streit mit Apple um eine neue Funktion des eingebauten Web-Browsers: „Intelligent Tracking Prevention“ von Safari 11 schränkt das Protokollieren des Surfverhaltens von Nutzern bei eingeschalteten Cookies stark ein. Doch Apple bleibt hart: „Die Privatsphäre der Nutzer geht vor.“ Sehr gut, Apple!

Weiterlesen bei Mac & i…